Natur &

Ernährung

Kräuterführungen an der Estinger Streuobstwiese


Bei einer Führung auf und im näheren Umkreis der Streuobstwiese lernen Sie unseren heimischen Wildkräuter und -früchte kennen. Natürlich erfahren Sie dabei auch, wie diese Schätze der Natur traditionell als Heil- oder Nahrungsmittel verwendet und zubereitet werden.

Termine nach Vereinbarung

Dauer: 1 - 1,5 Stunden

Teilnehmer: Mindestens 4, maximal 10 Personen


Kosten:

10 Euro für Erwachsene, 5 Euro für Kinder und Jugendliche (12-17 Jahre) Kinder unter 12 Jahren frei (Teilnahme nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten)


Bitte achten Sie auf angemessene Kleidung und festes, evtl. wasserdichtes Schuhwerk. Wir halten uns nicht nur am Straßenrand auf, sondern auch im Wiesen- und Heckenbereich.


Die Teilnahme ist zwar grundsätzlich nicht gefährlich, erfolgt aber auf eigene Gefahr!


Treffpunkt:

vor der Infotafel an der Streuobstwiese im Amperweg, Neu-Esting




Kurse an der Olchinger Volkshochschule


Urban Gardening - Gärtnern in der Stadt auf kleinstem Raum (Vortrag) Termin:  Mittwoch, 04.03.2020, 19:30 - 21:30 Uhr, Kursgebühr: 9,00 €              Anmeldung über die VHS Olching, Kurs Nr. 201H201

Vielleicht haben Sie sich schon gewundert, warum seit Frühjahr 2018 Früchte, Gemüse und Kräuter statt Blumen in den Trögen vor dem Olchinger Rathaus wachsen. Wir sind jetzt auch "Essbare Stadt" und folgen damit dem weltweiten Trend, die Städte mit Lebensmitteln zu begrünen.
Urban Gardening erfreut sich wachsender Beliebtheit und die Erscheinungsformen sind vielfältig:  Auf Verkehrsinseln wachsen Wildblumen, an Hauswänden Trauben, Dächer werden begrünt, Brachflächen am Stadtrand in Gemeinschaftsgärten umgewandelt. Jeder kann dazu beitragen und teilhaben!  
Warum hängen Sie statt Geranien nicht mal duftende Kräuter oder leuchtendrote Erdbeeren zum Naschen ans Balkongeländer? Erfreuen Sie sich an knackigen Äpfeln oder frischen Salat auf der Terrasse. Und sogar für eine kleine schattige Ecke lässt sich das passende Pflänzchen finden. Besser als frisch geerntet geht einfach nicht!
Der Vortrag wird abgerundet wird vielen praktischen Beispielen und Ideen.                  


Frühlingspower mit den jungen Wilden (Kräuterführung)                Termin:  Sonntag, 17.05.2020, 14:00 - 16:00 Uhr, Kursbegühr: 15,50 €       Anmeldung über die VHS Olching, Kurs Nr.201H301

Der Frühling beschenkt uns mit allerlei frischen und saftigen Kräutern, die nur so vor Kraft und Energie strotzen. Mit ihrer reinigenden und entschlackenden Wirkung helfen sie, unseren müden Stoffwechsel wieder in Schwung zu bringen. Darüber hinaus sind die zarten Wildkräuter eine wahre Gaumenfreude.
Bei einer Führung auf und im näheren Umkreis der Streuobstwiese lernen Sie unsere heimischen Frühlingskräuter kennen und erfahren, wie Sie diese in Ihren täglichen Speiseplan einbauen können.
Anschließend gibt es Kräuterschorle und herzhafte Brotaufstriche zum Probieren.
Materialkosten in Höhe von 4,50 € für Skript und Kostproben sind in der Kursgebühr enthalten.
Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Bitte achten Sie auf angemessene Kleidung und festes, evtl. wasserdichtes Schuhwerk. Wir halten uns nicht nur am Straßenrand auf, sondern auch im Wiesen- und Heckenbereich.
Treffpunkt: Infotafel an der Streuobstwiese im Amperweg, Olching (Neu-Esting)


Unkraut-Vernichtung mit Genuss - Wildkräuter als Delikatesse (Kochkurs) Termin:  Samstag, 27.06.2020, 10:00 - 13:30 Uhr, Kursgebühr: 29,50 €              Anmeldung über die VHS Olching, Kurs Nr.201H302

"Wenn die Menschen das 'Unkraut' nicht nur ausreißen, sondern einfach aufessen würden, wären sie es nicht nur los, sondern würden auch noch gesund!" sagte einst der Schweizer Kräuterpfarrer Johann Künzle.
Gemeinsam bereiten wir aus den ungeliebten Wildkräutern kulinarische Köstlichkeiten zu. Vielleicht sehen wir sie dann künftig in einem anderen Licht und können uns mit ihnen versöhnen. Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen!
Materialkosten in Höhe von 12,00 € für Kostproben und Skript sind in der Kursgebühr enthalten.
Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Schneidebrett, scharfes Messer, Behälter für Kostproben und gerne auch "Unkraut" aus dem eigenen Garten zum Bestimmen und gegebenenfalls Verarbeiten.